Laserdrucker und Lasertoner im Vergleich

Auf die Verbrauchertests von Stiftung Warentest kann man sich verlassen: Hier werden zu den verschiedensten Bereichen umfangreiche aktuelle und unparteiische Informationen gesammelt und interessant aufbereitet. Erst vor Kurzem hat Stiftung Warentest auch wieder Laserdrucker und ihr Druckerzubehör, die Toner, einem genauerem Test unterzogen.

Herausgekommen ist dabei, dass diese Art der Drucker mitsamt ihrem Druckerzubehör anderen Druckern in einzelnen Punkten noch immer einiges voraus hat, auch wenn dafür Tintenstrahldrucker in anderen Feldern überzeugen. Das bedeutet vor allem, dass, bevor man sich einen neuen Drucker anschafft, man sich genau überlegen sollte, worauf man Wert legt, denn allgemein sagen, welcher Drucker oder welches Modell gut ist, ist so gar nicht möglich. Denn viele Anwender haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Verbraucherverhalten.

Laserdrucker und ihre Vorteile

Einige Vorzüge von Laserdruckern lassen sich dennoch festhalten: Sie sind im Moment besonders günstig und ihre Lasertoner sorgen oft für ein effektives und preiswertes Drucken. So ist es z.B. bei einem Laserdrucker nicht zwangsläufig notwendig, Fotopapier zu kaufen, denn mit Tonerkartuschen lässt sich auch herkömmliches Papier ganz passabel bedrucken. Das kommt daher, dass Toner nicht erst vom Papier aufgesaugt werden muss, sondern direkt aufgenommen wird. Als Vorbild für einen herausragenden Laserdrucker, der Fotodrucke nicht nur gut, sondern auch billig herstellt, ist beispielsweise der Konica Minolta Magicolor 4750 EN. Dieser verfügt nämlich über einen besonders günstigen Toner, so dass recht niedrige Druckkosten mit seinem Druckerzubehör möglich sind.

Bisher haben sich vor allem diejenigen Nutzer einen Laserdrucker gekauft, die viel reproduzieren. Aber die Untersuchung von Stiftung Warentest hat ergeben, dass sich diese Drucker auch für alle, die nur selten drucken, lohnen. Denn bei den Lasergeräten besteht weniger die Gefahr, dass das Druckerzubehör nicht mehr benutzt werden kann. Toner trocknen zum Glück nicht ein und bestehen aus festem Material, so dass die Düsen nicht so einfach verstopfen können.

Allerdings sind Fotodrucke oder andere komplizierte Drucke nicht immer so hochwertig wie bei einem Tintendrucker. Außerdem sollte man nicht irgendeinen Laserdrucker nehmen, sondern sich auch zuvor informieren, wie kostengünstig die Toner sind. Wenn man beispielsweise kompatible Lasertoner preiswert bestellen kann, ist dies immer ein gutes Argument für den Drucker an sich.