Auf dem Markt der Drucker tut sich eine Menge. Obwohl mittlerweile 3D Drucker Artikel das Internet überschwemmen, sollten die guten alten All-in-One Tintenstrahl und Laser Drucker nicht in Vergessenheit geraten.
Es ist natürlich eine tolle Errungenschaft, dass man mittlerweile komplette Drucker ausdrucken und zusammen bauen kann, aber ab und an, möchte man doch einfach nur seine Dokumente & Bilder im Büro ausdrucken.
Experten sind der Meinung, dass der klassische Drucker innerhalb von 10 – 20 Jahren aussterben wird. Es ist schon richtig, dass viele Dokumente mittlerweile direkt auf das Smartphone und Tablett geladen werden und dadurch die Menge der ausgedruckten Daten reduziert wird, aber komplett aussterben wird er nie.
Ein Beispiel: Auf Flugtickets, Kinokarten, Gutscheine und Co. wird gewiss ein Büro nicht darauf verzichten können. Verträge und etwa Unterlagen für das Finanzamt sollten nicht nur elektronisch verarbeitet, sondern auch greifbar sein. Deswegen wird der Drucker so schnell nicht das zeitliche segnen. Bei der großen Auswahl und neuen Modellen wäre es auch nicht nachvollziehbar. Deshalb möchten wir Ihnen die neuen Tintenstrahl- & Laserdrucker für das Jahr 2015 vorstellen.

Die besten Tintenstrahl Drucker für 2015

HP PSC 2355 und Photosmart 2610

HP PSC 2355 VS Photosmart 2610

Tintenstrahldrucker sind nach wie vor der Hit im privaten Umfeld und in der kreativen Branche, wo es um hochwertige Fotoausdrucke geht. Der HP PSC 2355 ist solch ein All-In-One Wunder, dass in keiner Grafikagentur oder bei Hobbyfotografen fehlen sollte. Das Modell PSC 2355 ist für Einzelplätze gedacht, der Photosmart 2610 dagegen ist netzwerkfähig. Beide arbeiten mit Tinte und sorgen für wundervolle Text wie auch Bildausdrucke. Der 2610 agiert auf Wunsch auch als Faxgerät. Direkt über ein LCD Display lassen sich beide Drucker steuern und außerdem ist eine direkte Bildbearbeitung am Display möglich. Beispielsweise Fotos drehen, zoomen und zuschneiden.
Der PSC 2355 schafft pro Minute 23 Seiten in Schwarzweiß und 18 Seiten in Farbe. Die Auflösung bei dieser Geschwindigkeit beträgt etwa 4800 Punkte pro Zoll. Außerdem kann dieses Modell als Scanner verwendet werden. Hier sind eine Auflösung von bis zu 4800 dpi und eine Farbtiefe von 48 bit möglich. Besonders praktisch sind die fünf Speicherkarten Steckplätze, wo elf unterschiedliche Formate Platz haben und ausgelesen werden. Wenn die eigene Kamera eine PictBridge-Schnittstelle aufweist, werden die Bilder gleich direkt von der Kamera aus gedruckt. Das Modell PSC 2355 ist um etwa 200 Euro erhältlich.
Der Photosmart 2610 lässt sich mit fünf Anwendern verbinden und druckt 30 Seiten in Schwarzweiß, wie auch 20 Seiten in Farbe pro Minute. Der Scanner arbeitet mit 4800 Punkten pro Zoll und das Fax wird über ein 33,6 KBps Modem versendet. Auch dieses Modell besitzt mehrere Steckplätze und die PictBridge-Schnittstelle. Kostenpunkt: etwa 350 Euro.

Canon PIXMA iP110 – der Hit für unterwegs

Canon Pixma iP110

Der Canon Pixma iP110  ist für alle diejenigen, die immer einen kleinen Drucker dabei haben möchten. Beispielsweise, um Kunden Verträge auszudrucken, Rechnungen zu schreiben oder um im Ausland beispielsweise Flugtickets oder andere Gutscheine zu drucken. Das Gerät verbindet sich automatisch mit WLAN und sorgt mi 9.600 dpi für hochauflösende Drucke. Da dieser Drucker sich auch per Akku betreiben lässt, wird das Stromkabel überflüssig. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein All-In-Gerät, das zum Beispiel faxen kann, aber es ideal für Druckaufträge zwischendurch, die schnell und ohne Mühe über die Bühne gehen müssen. Als Zweitdrucker die beste Wahl im Jahr 2015.

Das Brother MFC-J5720DW 4-in-1 Business-Ink

Brother MFC-J5720DW

Der Brother MFC-J5720DW sollte in keinem Büro fehlen und bietet quasi alles, was ein Multigerät können muss. Faxen, Scannen, Kopieren und Drucken ist mit diesem Tintenstrahldrucker kein Problem. Mit dabei ist eine Papierkassette für 2 x 250 Blätter und eine Einzelblatt – bzw. Multifunktionszufuhr. Daher ist ein Ausdruck verschiedener Papierformate möglich. Dank der Funktion Duplexdruck ist sogar das Kopieren und Scannen von beidseitigen Dokumenten möglich. Ideal für Verträge und Co. Das Multitalent kostet in etwa 310 Euro und erleichtert den Büroalltag ungemein.

Tolle Laser Drucker für das Jahr 2015

OKI Laserdrucker von Canon

Wer schnelles Drucken bevorzugt, sollte sich die OKI Drucker von Canon genauer ansehen. Zwar können diese nur Schwarz-Weiß drucken, aber in einer Geschwindigkeit, die sich sehen lassen darf. Pro Minute werden bis zu 45 Seiten gedruckt. Somit sind die OKI Modelle ideal für Autoren und Unternehmen, die viele Seiten in kurzer Zeit realisieren müssen. Mit einer Tonerkartusche sind in etwa 12.000 Seiten möglich und die einfachen OKI Drucker gibt es bereits um 200 Euro. Außerdem sind noch weitere Multifunktionsgeräte derselben Reihe erhältlich, die bis zu 3 GB Speicher aufweisen und somit große Druckaufträge realisieren können. Außerdem lassen sich mehrere Arbeitsgruppen per Ethernet an den Drucker anschließen.
Des Weiteren gibt es bei den Multifunktionsgeräten auch ein 7 – Zoll-Farbdisplay, wo Anwender direkt per Touch, gewisse Funktionen anwerfen können. Diese OKI Geräte liegen bei etwa 500 Euro. Alle OKI Drucker erhielten die Auszeichnung „Blauer Engel“ und den Energie Star 2.0. was so viel bedeutet wie, diese Modelle sind umweltfreundlich, außerdem arbeiten sie ziemlich leise.

Canon MAXIFY MB5350

Canon Maxify MB5350

Dieser Drucker von Canon ist leistungsstark und ideal für kleine Büros, die einen gewissen Anspruch haben. Das Gerät kann drucken, scannen und lässt sich mit Clouds- beziehungsweise Smartphones optimal verbinden, sodass ein direkter Druck von dort aus möglich ist. Im Durchschnitt schafft dieses Modell 15 Farbseiten und 23 Schwarzweiß Seiten pro Minute. Direkt im Gehäuse ist ein Duplex-ADF eingebaut, das bedeutet ein beidseitiger Scan ist dadurch gleichzeitig möglich und das spart Zeit. Außerdem befindet sich direkt am Drucker ein 7,5 cm Touchscreen, wo sich gewisse Einstellungen vornehmen lassen. Beispielsweise beim direkten Druck vom Smartphone und Co. Wer viele Verträge und Dokumente scannen beziehungsweise drucken muss, wird mit dem Canon MAXIFY MB5350 bestens bedient. Das Gerät kostet rund 300 Euro.

Brother HL L 8250u Cdn

Dieser Drucker ist für den privaten Bereich und für Büros geeignet, die Kosten sparen müssen oder generell wenig drucken. Es handelt sich um einen Farbdrucker, der gute Farbdokumente druckt, jedoch kommt er an einen Fotodrucker leider nicht ran. Für normale Ausdrucke, Tabellen und Briefpapier ist dieses Modell durchaus geeignet. In der Minute werden in etwa 28 Seiten in Schwarzweiß und in Farbe gedruckt. Das maximale Druckformat beim Brother HL L 8250 Cdn beträgt A4. Wer Fotos in guter Qualität benötigt, wird keine große Freude damit haben, alle anderen, die einen guten Farbdrucker suchen, werden garantiert glücklich – vor allem weil er nur 168 Euro kostet, für einen Farb-Laserdrucker durchaus ein Schnäppchen auf seinem Gebiet.

Die Drucker der Zukunft

2015 werden wir noch nicht komplett in die Zukunft reisen, wohlbemerkt, erinnern manche Designerstücke schon ein wenig an die Welt, die uns noch bevorsteht. Die handelsüblichen Drucker werden auf jeden Fall kompakter sein, schneller drucken und bessere Bilder produzieren. Außerdem wird viel auf Clouds und Co gesetzt, sodass einfaches Drucken von überall aus möglich sein wird.
In naher Zukunft wird sich die Art des Toners auch verändern. Beispielsweise gibt es den umweltfreundlichen RITI Coffee Drucker, der ohne Toner auskommt und dafür mit Kaffeesätzen arbeitet. Zwar hält diese Farbe nicht ewig, aber für Ausdrucke die nur kurzfristig benötigt werden, ist er ideal und wird sich langfristig durchaus bewähren.
Wer ein wenig Kleingeld zur Verfügung hat, in etwa 5.000 Euro, sollte sich den RP-31:00II von Sanwa Newtec PrePeat näher ansehen. Hier wird nicht auf Papier gedruckt, sondern auf speziellem PET-Plastik. Der Vorteil daran ist, das Plastik kann bis zu 1.000 x wiederbedruckt werden. Noch sind die Anschaffungskosten ein wenig zu teuer, wer aber kreative Briefe verschicken oder auffallen möchte, kommt damit wunderbar davon, denn die Recycling Thematik ist derzeit in aller Munde.
Platzsparend ist ein Modell von Jin Hee Kim, Woo Seok und Hyung II Kim. Dieser Drucker hängt quasi am Schreibtisch und nur ein kleiner Knopf befindet sich direkt am Tisch. Per LCD Bildschirm wird hier sogar der Druckstatus angezeigt. Solche Modelle sind designmäßig natürlich ein Hingucker, wenn gleich sie mehrere tausend Euros kosten.

Es wird aber nicht lange dauern, bis Canon, Brother, HP und Co auch noch mehr Eleganz in ihre Drucker bringen. Von der Schnelligkeit erinnern viele preiswerte Modelle im Jahr 2015 doch ein wenig an Lichtgeschwindigkeiten, zumindest für unser Empfinden.