Xerox Phaser 3320: Klein, günstig, gut

Der Druckerhersteller Xerox ist schon seit einigen Jahren bekannt für Laserdrucker mit einer sehr hohen Ausgabegeschwindigkeit. Auch die neuen Geräte, die der Konzern im Herbst 2012 auf den Markt bringt, lassen sich in Sachen Tempo nicht lumpen: Der Phaser 3320 zum Beispiel, ein Laserdrucker für schwarzweiße Prints, überzeugt mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 35 Seiten in der Minute. Das ist aber längst nicht der einzige Vorteil, den das kompakte Gerät mitbringt. Seine hohe Wirtschaftlichkeit, gepaart mit der nutzerfreundlichen Anwendung, machen ihn zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Bürotechnik in produktiven Unternehmen und Arbeitsgruppen.

Büromitarbeiter

 

Schnelle Ausdrucke in hoher Qualität

Der kompakte Laserdrucker ist um einiges schneller als ein anderer neuer Drucker aus dem Hause Xerox, der Xerox Phaser 3250. Auch der kostspieligere Xerox Phaser 3600 EDN schafft nur drei Seiten mehr in der Minute. Der Xerox Phaser 3320 liegt im preislichen Mittelfeld und überzeugt auf den ersten Blick durch günstige Anschaffungskosten. Auch für Heimarbeiter, die viele Dokumente ausdrucken müssen, ist der Laserprinter dadurch bestens geeignet.

Seine volle Leistung zeigt er zudem in Arbeitsgruppen; schnell ist er ins Netzwerk eingebunden und kann von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Außerdem ist das Gerät WiFi-fähig; für die Verbindung mit einem WLAN-fähigen Rechner wird kein Kabel benötigt, die Datenübertragung erfolgt über Funk. Auf diese Weise kann der Drucker überall dort aufgestellt werden, wo er am besten hinpasst, die Nähe zum Rechner spielt keine Rolle.

Die Standard-Papierkapazität liegt bei 300 Blatt, es sind also zahlreiche Ausdrucke möglich, bevor Papier nachgelegt werden muss. Optional kann ein weiterer Papierbehälter hinzugekauft werden, sodass das Gerät insgesamt 520 Blatt fasst. Für noch mehr Produktivität sorgt die standardmäßig integrierte Duplexeinheit: Dokumente werden in Sekundenschnelle doppelseitig ausgedruckt. Das spart Kosten für Druckerpapier und Zeit. Das maximale monatliche Druckvolumen liegt bei 80.000 Seiten – ideal für geschäftige Arbeitsgruppen.

Tonerkartuschen mit besonders langer Reichweite

Mit dem monochromen Laserdrucker arbeiten Unternehmen zudem kostensparend. Dafür ist das Gerät mit einem reichweitenstarken Lasertoner ausgestattet. Auf Wunsch können Anwender auch Xerox Phaser Toner mit besonders hoher Kapazität erwerben; dieser bedruckt noch mehr Seiten und reduziert damit die Druckkosten pro Dokument. Gespart wird allerdings nur an den Druckkosten, nicht an der Qualität der Prints: Die Druckergebnisse können sich sehen lassen. Ob Grafiken erstellt werden oder Textdokumente, der Toner überzeugt durch eine satt schwarze Farbe und klar dargestellte Graustufen. Texte bestechen durch ihre Schärfe, Grafiken werden originalgetreu wiedergegeben.